Engadiner Nusstorte

Bündner Spezialität

Zutaten

Engadiner Nusstorte

300
150
150
2
1


250
250
2

g
g
g

Pr.


g
g
dl
Teig:
Weissmehl
Zucker
Kochbutter (Butter)
Eier
Salz

Füllung:
Zucker
Baumnüsse (Walnüsse)
Rahm (Voll- oder Halbrahm)

Zubereitungszeit: 2 Stunden (Teig über Nacht im Kühlschrank)

Vorbereitung

  • Zutaten abwiegen.
  • Mehl sieben.
  • Eier aufschlagen.
  • Zubereitung

    Teig:

    Engadiner Nusstorte Weissmehl auf Tisch geben und zu einem Kranz formen.

    Zucker und Prise Salz auf den Rand streuen.

    Butterflocken auf den Rand verteilen.

    Eier in die Mitte geben.

    Engadiner Nusstorte Alles zusammen zu einem Teig kneten - nicht zu lange, da der Teig durch die Wärme der Hände sonst brüchig wird!

    Teig in Klarsichtfolie einpacken und über Nacht im Kühlschrank lagern.

    2-3 Stunden vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.

    Füllung:

    Engadiner Nusstorte Zucker in Topf karamellisieren.

    Engadiner Nusstorte Nüsse grob zerkleinern und dazu geben.

    Diese Seite finanziere ich nur mit Werbung.

    Danke

    Engadiner Nusstorte Den Rahm dazu leeren. Vorsicht, der heisse Karamell kann spritzen -> Verbrennungsgefahr!

    Alles einkochen lassen, ca. 15-20 Minuten.

    Nussmasse auskühlen lassen.


    Fertigstellung:

    Engadiner Nusstorte 2/3 des Teiges auswallen und in die 2cm hohe Backform geben (rund).

    Der Teig sollte 2cm länger sein als der Rand.

    Die ausgekühlten Nüssse (lauwarm) auf den Teig geben und gleichmässig verteilen.

    Den Teigrand (2cm) in die Mitte klappen und mit einem Pinsel mit Wasser bestreichen.

    Engadiner Nusstorte Die restlichen 1/3 des Teiges auswallen und oben auf legen.

    Leicht festdrücken und mit einer Gabel einigemale einstechen.

    Engadiner Nusstorte Bei 160-170 °C ca. 1 Stunde goldgelb backen - sollte der Kuchen nicht braun werden, die Temperatur anpassen.

    Auskühlen lassen.

    Bemerkungen

    Die Engadiner Nusstorte wird mit einem Mürbeteig zubereitet. Der Mürbeteig ist eine sehr heikle Sache, da er gerne brüchig wird und so nur schwer zu verarbeiten ist. Wenn man den Zuckeranteil erhöht wird der Teig fester (lässt sich besser verarbeiten).

    Zufalls-Artikel

    Blumenkohlsalat
    Name

    Kommentar